L I.1.1. Raumgebung: Was ist das ?

Raumgebung – was ist das ?

Raumgebung heißt, dass Du einen Raum gibst ! Du bist der/diejenige, die entweder für ein bestimmtes Thema oder themenungebunden einen Raum eröffnet.

Damit schaffst Du in der Öffentlichkeit oder in privaten Begegnungen bewusst Platz für ein bestimmtes Thema.

Dieses Thema kann z. B. auch die Wirklichkeit Deines Gegenübers sein. Du verschaffst ihr Raum, indem Du Dich ihr öffnest, und sie zu erfahren, zu spüren, wahrzunehmen suchst.
Alleine diese Absicht kann einen Raum schaffen – oder ihn verschließen.
Denn nicht immer ist Dein Gegenüber bereit, auf Deine Form der Raumöffnung einzugehen.
Deshalb ist manchmal Fingerspitzengefühl angesagt: in welchem Zustand ist der/die Andere gerade ? Mit welcher Tätigkeit ist sie/er vielleicht gerade beschäftigt ? Damit beschäftigt sich das Thema „Raum öffnen“.
Natürlich kannst Du auch Deinen eigenen Themen Raum geben. Das kann in und mit Dir selbst geschehen oder ebenfalls in der Öffentlichkeit und in privaten Begegnungen. Auch hierfür gibt es verschiedene ´Strategien´ der Raumöffnung.

Raum öffnen

Raum halten

Raum geben

– im Aufbau –