Kapitalismus, China, Respekt und Konzept: Kurz-Nachricht 7

Kurz-Nachricht 7
 Hallo zusammen !
Hier Stichworte aus dem 4. Offenen BildungsRaum zum Thema „Offene BildungsRäume an Münchener Schulen“ vom Mo., 11.8., 11:00-21:30 in der Rupprechtstr. 29, 1. Stock, München-Neuhausen im Büro der StadtSchülerInnenVertretung.
UniExperiment München & Freising beteiligt sich am Projekt „Offene BildungsRäume an Münchener Schulen“
der Münchener StadtSchülerInnenVertretung.
1. Evolutionstheoriegeschichte, Kapitalismus, Arterhaltung und der Sinn des Lebens
Angenommen der Sinn des Lebens bestünde in der Arterhaltung: Braucht´s dafür Kapitalismus ?
Ist oder war maximaler privater Besitz schon immer das höchste (?) Ziel aller (?) Menschen ?
Ist Freude im Sinne der Arterhaltung ?
2. Bildungsschlaglichter auf China
a) Auswirkungen der „Ein-Kind-Politik“ auf d. chin. Bildungswesen
b) SchülerInnen-Selbstmorde in China
3. Schau´n, was schon da ist

Am Beispiel der Möglichkeit, einen Offenen Bildungsraum in der KulturJurte auf einem Schulfest erlebbar zu machen,
sprechen wir darüber wie es ist, an Schulen zu fragen, wo es bereits selbstbestimmtes Lernen gibt
(z. B. in freien Interessen- oder Aktionsgruppen, wie z. B. der unbegleiteten ehem. Video-Gruppe am Freisinger Camerloher-Gymnasium).:
Wie kann i. Zsh. mit d. Offenen BildungsRaum an Münchener Schulen Respekt vor Bestehendem gezeigt und gelebt werden ?
4. Weiterarbeit an der `Konzept-Langfassung´,
i. Zsh. damit Erörterungen unter anderen zu den Fragen:
a) Was hieße „bewusste Auseinandersetzung mit sich und/oder der Welt“ ?
b) Was ist Bewusstsein ?
c) Was ist Meditation ?
d) Soll Schlafen im Offenen BildungsRaum erlaubt/geduldet/gewürdigt werden ?
e) Sollen Video-Spiele im Offenen BildungsRaum erlaubt/geduldet/gewürdigt werden ?
f) Was bedetutete „Wertschätzung“, wenn sie die wichtigste der Grundlagen für die Gestaltung des Offenen Bildungsraumes wäre ?

Mit Judith Reichardt (KunstAkademie München), Theresa Anne Panny, Tomas Langhorst (beide Freies UniExperiment München und Freising), Pablo Toussaint, Frederik Haymann (beide Münchener StadtSchülerInnenVertretung)
Ablauf und  Ergebnisse im Offenen BildungsRaum sind  unvorhersehbar,  und ergeben sich aus den aktuellen Bedürfnissen der TeilGeberInnen. 
Herzlich willkommen !
🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s